Image

Ort: Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Str. 50, 90473 Nürnberg

Samstag 28. Mai 2022 14.00 Uhr

34. Fränkischer Preis für junge Literatur

Finale und Preisverleihung
Es ist wieder so weit: Zum 34. Mal wird der „Fränkische Preis für junge Literatur“ verliehen – live und vor Ort auf der großen Bühne im Gemeinschaftshaus Langwasser. 85 Beiträge aus ganz Franken wurden zum Wettbewerb eingereicht, 10 Texte haben es auf die Shortlist und damit ins Finale geschafft. Mit Kurzlesungen konkurrieren die Nominierten um die begehrten Hauptpreise im Gesamtwert von 1.500 € sowie um den Publikumspreis (ein Jahresabo der Zeitschrift Federwelt, gestiftet vom VS Mittelfranken). Über die Vergabe der Auszeichnungen entscheidet die Hauptjury in der Veranstaltungspause.

Das sind die zehn Nominierten für das Finale:
Julo Drescowitz (Schweinfurt)
Carlina Eizenberger (Würzburg)
Anika Gräbner (Erlangen)
Anna Ludwig (Nürnberg)
Anja Mäderer (Ansbach)
Maria Pacurariu (Nürnberg)
Hannah Pfister (Bergrheinfeld)
Max Pospiech (Feucht)
Steven Stone (Nürnberg)
Christian Weiglein (Würzburg)

Die einleitende Festrede hält der Autor Theobald O. J. Fuchs.

Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Wang, Maler, Fotograf, Verleger und Lyrikautor. Gründer des Nürnberger Omasen Verlags. Er arbeitete viele Jahre im Theater- und Festivalbereich in ganz Deutschland, u.a. auch Staatstheater Nürnberg.

Musikalisch am Flügel begleitet wird der Nachmittag durch Sevi Salam. Die aserbaidschanische Pianistin erhielt ihre klassische Ausbildung am Musikkonservatorium in Baku. Seit zwölf Jahren lebt sie als Konzertmusikerin und Komponistin in Nürnberg. Sie schreibt Songs mit eigenen Texten und experimentiert mit verschiedenen Musikarten und Instrumenten.

Mitglieder der Hauptjury 2022 sind die Schriftstellerinnen Pauline Füg und Madeleine Weishaupt, die Lektorin Marion Voigt, die Literaturübersetzerin Ariane Böckler, der Sozialpädagoge und Poetry Slammer Michael Malcherek sowie der Redakteur Reinhard Lamprecht. Eine Vorauswahl trafen Iwona Lompart (Leiterin Kulturladen Ziegelstein), Siegfried Straßner (Fachbereichsleiter Literatur KUNO e. V.) und die Autorin Madeleine Weishaupt.

Die prämierten Texte werden im Sommer 2022 in der Literaturzeitschrift „Wortlaut 28 - Zeitschrift für Literatur in Franken“ veröffentlicht.

Der Fränkische Preis für junge Literatur wird verliehen durch die Stadt Nürnberg, Amt für Kultur und Freizeit, und das Kulturzentrum KUNO e. V., mit Unterstützung des Magazins curt.

Die Veranstaltung ist bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich.

Corona-Hinweise

Für den Besuch dieser Veranstaltung ist die Vorlage eines Impf- oder Testzertifikats nicht mehr nötig, auch die Maskenpflicht ist aufgehoben. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Anderer empfehlen wir beim Besuch der Lesung weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske oder eine medizinischen Maske.

Adresse

KUNO e. V.
Wurzelbauerstraße 29
90409 Nürnberg
+49 (0)911 55 33 87
info@kultur-nord.org

Bürozeiten
Di, Mi 13.00 - 16.00 Uhr
Do, Fr 11.00 - 13.00 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung.

Stadtplan