Logo Kulturtreff Nord
Logo Literaturzentrum Nord
Logo Galeriehaus Nord
Das aktuelle Programm


Logo Galeriehaus Nord
Ausstellungseröffnung
Freitag 29. September 2017 19.00 Uhr
Karin Blum
Wie geht es Ihnen?
Karin Blum - WerkEs spricht: Dr. Andrea Dippel, Leiterin KunstVilla im KunstKulturQuartier, Nürnberg

Die wundersame Welt der Karin Blum zeigt fein komponierte, kolorierte Zeichnungen und Collagen. Das betrachtende Auge tastet sich über die Bildfläche, sucht nach Widerständen, Anhaltspunkten, auf denen es verweilen kann. Da schaut ein Vogel um die Ecke, dort verkriecht sich ein Wesen mit geheimnisvollem Kopf, die Lippen leuchtend rot, in einem riesenhaften Kokon. Märchenhaft treten die Gestalten, - ist es Mensch oder Tier? - in Erscheinung.

Karin Blum - Katzenbelustigung„Nie arbeitet sie moralisierend. Immer verbleibt Karin Blum in einer Zurückhaltung, die die Poesie der Arbeiten motivisch und formal unterstreicht.“ Barbara Leicht


„Im Ansatz zeigen ihre Arbeiten daher eine große Nähe zum Surrealismus, dessen Vertreter als Erste die schöpferischen Kräfte des Unterbewusstseins betonen. Auch für Karin Blum spielen Träume und Traumdeutungen eine feste Rolle.“ Dr. Andrea Dippel


Vita

Karin Blum hat in ihrer langjährigen künstlerischen Laufbahn Stipendien und Auszeichnungen erhalten, sie blickt auf zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen zurück. Zuletzt stellte sie 2016 mit Meide Büdel in der Doppelschau „Im Gleichgewicht“ in der Kunstvilla in Nürnberg aus.

Ausstellung: 29.9. - 12.11.2017


Galeriehaus-Öffnungszeiten
Di - Mi 13-16 Uhr, Do - Fr 11-13 Uhr, So 11-16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter T. 0911 - 55 33 87. www.galeriehaus-nuernberg-nord.de
Sonderöffnung ART WEEK END 2017: Sa 7.10. und So 8.10., 11-18 Uhr.







Logo Literaturzentrum Nord
Soirée am Sonntag
Sonntag 15. Oktober 2017  17:00 Uhr
Lilli Palmer: Die preußische Diva
Cover Heike Specht: Lilli PalmerLilli Palmers turbulentes Leben hätte für drei gereicht, ihre Talente ebenfalls. Als Tochter eines jüdischen Arztes muss sie vor den Nazis aus Deutschland fliehen, an der Seite ihres Mannes Rex Harrison geht sie nach Hollywood, dreht mit Gary Cooper und Clark Gable. 1952 wagt Palmer das Undenkbare: Sie kehrt ins Land der Täter zurück und wird zum Star des deutschen Nachkriegsfilms. Zu ihren bekanntesten Filmen gehört Mädchen in Uniform mit Romy Schneider. Ihre Memoiren Dicke Lilli, gutes Kind waren ein Bestseller.

Im Gespräch mit Anna-Maria Rufer schildert Heike Specht das Leben einer außergewöhnlichen Frau, die mit ihren drei Karrieren - als Schauspielerin, Schriftstellerin, Malerin - zur Legende wurde.

Passend zum Thema erinnert ein kleiner Snack und Getränk an den ambivalenten Charme der 50er Jahre.


Referentin: Heike Specht, München, Autorin der Biographie Die preußische Diva über Lilli
Palmer, Aufbau Verlag


Koordination und Gastgeberin: Anna-Maria Rufer

Anmeldung erforderlich (annemarie.rufer@web.de oder Tel 0911 55 29 79)

Eintritt 10,00 € (Der Eintritt enthält ein Getränk und einen kleinen Snack)

Anknüpfend an die Traditionen der Salons der letzten Jahrhunderte - Bastionen geistiger und gesellschaftlicher Emanzipationsbewegungen, Treffpunkt illustrer Persönlichkeiten und auch „bewegter“ Frauen. Genießen Sie den späten Sonntagnachmittag.







Logo Kultur Nord
Jazzfrühstück im KUNO
Sonntag 22. Oktober 2017  11.00 Uhr
Duo Norbert Eisner
und Jens Kaiser

Norbert Eisner und Jens KaiserDas Repertoire des weitgehend aus Balladen bestehenden Programms umfasst wenig bis (so gut wie) nie gespielte „Perlen“ des Great American Songbooks, bei denen man sich immer wieder (vergeblich) wohl die Frage stellt: Warum spielt das fast keiner?
Das Duo, bestehend aus Norbert Eisner und Jens Kaiser, hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, solch verborgene Schätze zu heben. Wer kennt schon z.B. den äußerst verführerischen Bossa „Beija-Flor“?

„Es gab Vormittage, verregnet, verträumt, voller Melancholie..., an denen ich es bis zu zehn Mal hörte, immer wieder...., es war wie eine Sucht“ (J. Kaiser über Jim Halls Version). Abgerundet werden die Sets noch mit je einer Eigenkomposition der Musiker. Lassen Sie sich also bezaubern und überraschen!


Besetzung:
Norbert Eisner
(Tenorsaxofon und Flöte)
Jens Kaiser (Piano)


Extra: reichhaltiges Frühstücksbüffet für 7 €


Eintritt: 8 € inklusive 1x Kaffee/Tee
Voranmeldung möglich bis Fr 20.10. 13 Uhr, T. 0911 - 55 33 87






Logo Literaturzentrum Nord
Literatur live
Donnerstag 26. Oktober 2017  20.00 Uhr
Nataša Dragnić
Einatmen, Ausatmen
Buchvorstellung
Natasa DragnicEin Krankenhaus in Hudson, New York: Giorgia liegt nach einem Autounfall im Koma. Unerwartet begegnen sich am Krankenbett der Jazz-Sängerin Ben, Konrad und Césco, die auf ganz unterschiedliche Weise mit ihr verbunden sind. Sie wussten nicht voneinander, die drei Männer, doch notgedrungen nähern sie sich Schritt für Schritt an. Zerrissen zwischen Eifersucht und Verständnis streiten und stützen sie sich - und offenbaren nach und nach ihre Lebens- und Liebesgeschichte mit Giorgia. So gerät das Bangen um ihr Leben zugleich zur Auseinandersetzung mit sich selbst und der eigenen Vergangenheit. Ein Roman über Freundschaft, Liebe und Schuld - vielstimmig und mitreißend wie eine Jazz-Session

Nataša Dragnić wurde 1965 in Split, Kroatien, geboren. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium in Zagreb schloss sie eine Diplomatenausbildung ab. Seit 1994 lebt sie als freie Autorin in Erlangen und war viele Jahre als freiberufliche Fremdsprachen- und Literaturdozentin tätig. Ihr Debütroman Jeden Tag, jede Stunde war national wie international ein Bestseller; das Buch wurde in rund 30 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen Immer wieder das Meer, ebenfalls in mehreren Übersetzungen, und bei ars vivendi Der Wind war es.


Eintritt 8 € / 7 €


Foto: Andreas Pohr







Logo Literaturzentrum Nord
120. Literarische Matinée
Sonntag 12. November 2017  12.00 Uhr
Haken hat alles im Leben
Arthur Schopenhauer: Gedichte und Aphorismen
Arthur SchopenhauerNietzsche nannte ihn seinen Erzieher. Freud fühlte sich in seiner Philosophie, naturwissenschaftlich grundierte Anthropologie, zuhause. Ohne Schopenhauer (1788-1860) keine „Buddenbrooks“. Kaum einer der ästhetischen Moderne, der an dem frohgemuten Pessimisten vorübergegangen ist. Kafka knapp: „Schopenhauer ist ein Sprachkünstler“. Flagrant in den fulminanten Aphorismen, spürbar selbst in den Gelegenheitsgedichten.

Manuskript: Friedhelm Kröll


Es lesen:

Friedhelm Kröll
Adeline Schebesch (Kammerschauspielerin, Staatstheater Nürnberg)

Eintritt: 8 € / 7 €








Logo Literaturzentrum Nord
Lyrik de luxe
Mittwoch 29. November 2017  19.00 Uhr
Von Dahamm zur Donau
Versflussfahrt mit Matthias Kröner und Friedrich Hirschl
Musik: Klaus Jäckle, Gitarre
Veranstaltung Von Dahamm zur DonauPoetischer Heimatabend der besonderen Art: In einer musikalisch-kulinarischen Begegnung treffen zwei ausgezeichnete Dichter aus Franken und Niederbayern aufeinander. Aus Passau zu Gast hat der Lyriker Friedrich Hirschl seinen neuen Gedichtband Stilles Theater im Reisegepäck. Die vertraute Natur ist sein beherrschendes Thema, das Staunen über ihre Phänomene, der stetige Wandel als großes Bühnenbild. Ebenso knappe wie zärtliche Gedichte, nachdenklich und doch mit feinem Humor. Mit Matthias Kröner trifft Hirschl auf einen jungen Meister der fränkischen Mundartdichtung. Der gebürtige Nürnberger und Wahl-Norddeutsche gewinnt der Heimatdichtung ganz neue Seiten ab. Amüsant, ironisch und kritisch ergründet er in seinem aktuellen Lyrikband Dahamm und Anderswo die Licht- und Schattenseiten von Tradition, Verklärung und Fremdheit.

In ihrer Suche nach dem Wesen der Heimat, deren Bedrohung und Verlust werden die beiden Dichter von den Gitarrenklängen des Nürnberger Meistergitarristen Klaus Jäckle unterstützt. Außerdem werden zur Veranstaltung kleine kulinarische, thematisch passende Häppchen gereicht.

Der Lyriker Friedrich Hirschl, Jahrgang 1956, lebt in Passau. Für sein Werk wurde er mehrmals ausgezeichnet, zuletzt 2015 mit dem Kulturpreis des Landkreises Passau. Stilles Theater erschien im September 2017 in der Edition Lichtung.

Matthias Kröner, 1977 in Nürnberg geboren, lebt und arbeitet seit 2007 in der Nähe von Lübeck als Lyriker und Autor von Reiseführern. Dahamm und Anderswo (ars vivendi, 2016) ist sein erster Gedichtband in Mundart, für die der Schriftsteller u. a. den Preis der Nürnberger Kulturläden bekommen hat.

Der Nürnberger Meistergitarrist Klaus Jäckle veröffentlichte bisher mehr als 20 LPs/CDs mit Solo- und Kammermusik. 2015 erhielt er den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg.

Copyright Foto Kröner: Matthias Kröner
Copyright Foto Hirschl: Nicole Schaller
Copyright Foto Jäckle: Klaus Jäckle

Eintritt:
VVK 10 / 8 €
AK 12 € / 10 €

Kartenvorverkauf auch online:

reservix Tickets hier





Fotokunst KUNST UND DRAMA

Logo Literaturzentrum Nord
Literaturtheater
Mittwoch 6. Dezember 2017  19.00 Uhr
Gisela Elsner – Blickwinkel 2017
Eine theatralische Hommage
Mit der Theater- und Kulturgruppe KUNST UND DRAMA
KUNST UND DRAMAOktober 2017: Bei seiner Recherche für den anstehenden Jahresrückblick stößt der Journalist Ludwig Gernhart auf den Jahrestag und die Veranstaltungen zum 80. Geburtstag von Gisela Elsner (1937 – 1992). Wer war diese mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin und Trägerin des Kulturpreises der Stadt Nürnberg? Sein Interesse ist geweckt, in kritischen Überlegungen – und unterstützt von seiner Sekretärin Edda Schmidt – recherchiert er die Einflüsse und Beweggründe des kreativen Schreibens der Schriftstellerin. In der fiktiven Geschichte blickt der Journalist aus heutiger, ganz persönlicher Sicht auf Gisela Elsners Zeit und beleuchtet sie neu.

Mitwirkende:
Roland Eugen Beiküfner (Journalist)
Friederike Pöhlmann-Grießinger (Sekretärin).


Musik: James Michel (Oxford), Bass


Die Theater- und Kulturgruppe Kunst und Drama, gegründet 2008, wurde durch Arbeiten über Joseph Beuys, Miles Davis, Vaclav Havel, Sir Ernest Shackleton und William Becher bekannt.


Copyright Foto: KUNST UND DRAMA


Eintritt 12 € / 10 €

Kartenvorverkauf auch online:

reservix Tickets hier




Kursprogramm:



Die Sprachkurse finden Sie hier

Die WörterWiese-Schreibwerkstätten finden Sie hier

Die Kreativkurse für Erwachsene finden Sie hier 

Die Kurse für Kinder und Jugendliche finden Sie hier