Logo Kulturtreff Nord
Logo Literaturzentrum Nord
Logo Galeriehaus Nord
Schreibwerkstätten

Logo WörterwieseSie schreiben gerne? Sie möchten Ihre Texte und Ihren Stil verbessern, sich unter professioneller Anleitung mit Gleichgesinnten austauschen?
Mit WörterWiese bietet das Literaturzentrum Nord, Nürnberg, seit 2012 ein ausgewähltes Programm an Schreibwerkstätten an.

Alle Kurse finden im Kulturzentrum KUNO, im inspirierenden Rahmen des Raums „Bibliothek” statt.


Das WörterWiese-Kursprogramm wird in Kooperation mit dem Verband Deutscher Schriftsteller VS (in ver.di), Regionalgruppe Mittelfranken veranstaltet.




WörterWiese Faltblatt 1. Halbjahr 2017

aktuelle WörterWiese-Schreibkurse 

Information und Anmeldung zu den Kursen unter
T. 0911-55 33 87 oder per Email an literatur@kultur-nord.org


Bitte beachten Sie auch die Zahlungsmodalitäten und Teilnahmebedingungen.

Kursprogramm 2. Halbjahr 2017 als PDF zum Download  
(ca. 7,1 MB) mit Anmeldeformular zum Selbstausdrucken






Neuer Kurs
Abendworkshop, 5-teilig
Schreibwerkstatt für Fortgeschrittene
Leitung: Teresa Junek
jeweils Mittwoch, 19.00 - 22.00 Uhr
Termine: 20.9., 18.10., 15.11., 13.12.2017, 17.1.2018
Kursgebühr: 80 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Sie wollen an einem größeren Schreibprojekt arbeiten und suchen Orientierung, Unterstützung
und konstruktive Kritik. Die Basistechniken des Kreativen Schreibens sind Ihnen bekannt, darauf aufbauend wollen Sie tiefer in die Geheimnisse von Plot und Szenenbau, Figurenbau und Perspektive, Prämisse, Spannungsbogen und Dialogführung eindringen. Sie wissen, dass Texte erst durch Überarbeitung gut werden, und wollen verschiedene Herangehensweisen kennenlernen. Auch Veröffentlichungsmöglichkeiten und die Wege dorthin interessieren Sie.

Bitte bewerben Sie sich mit einer Darstellung des Projekts (Inhaltsangabe oder Exposé) und
einer Leseprobe (max. 5 Seiten).

Teresa JunekTeresa Junek studierte Tschechische Philologie und Geschichte. Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung am Institut für Kreatives Schreiben in Berlin und eine dreijährige Autorenausbildung am Institut für Angewandte Kreativitätspsychologie in München. Sie arbeitet als Literaturübersetzerin, als Dozentin und Coach für Kreatives Schreiben, sowie als Lehrbeauftragte an der Hochschule Ansbach.









Neue Kurse
6-teiliger Nachmittagskurs
Autobiographisches Schreiben
Leitung: Teresa Junek
jeweils Mittwoch, 16.45 - 19.00 Uhr
Temine: 27.9., 11.10., 25.10., 8.11., 22.11., 6.12.17
Kursgebühr: 75 €

Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Sie haben ein interessantes Leben geführt. Manchmal haben Sie sich schon gedacht: „Das möchte ich aufschreiben - nur wie?“ In diesem Kurs erfahren Sie, wie Ihnen das gelingen kann. Sie lernen Hilfsmittel des autobiographischen Schreibens kennen, die Ihnen das Verfassen Ihrer Erinnerungen erleichtern. Informationen dazu, wie eine Erzählung aufgebaut ist, was sie lebendig macht und wie Sie zu Ihrem eigenen Stil finden, runden den Kurs ab. Sie lernen auch einige „Schreiblockerungsübungen“ kennen, die Ihnen die Angst vor dem weißen Blatt nehmen und Schreibblockaden rasch überwinden helfen.


Teresa JunekTeresa Junek studierte Tschechische Philologie und Geschichte. Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung am Institut für Kreatives Schreiben in Berlin und eine dreijährige Autorenausbildung am Institut für Angewandte Kreativitätspsychologie in München. Sie arbeitet als Literaturübersetzerin, als Dozentin und Coach für Kreatives Schreiben, sowie als Lehrbeauftragte an der Hochschule Ansbach.







Neue Kurse
Abendworkshop, 6-teilig
Kreatives Schreiben
Leitung: Teresa Junek
jeweils Mittwoch, 19.45 - 22.00 Uhr
Termine: 27.9., 11.10., 25.10., 8.11., 22.11., 6.12.17
Kursgebühr: 75 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Zu erzählen wüssten Sie schon so einiges - nur wie aufschreiben? Es ist leichter als Sie denken, denn lebendig und spannend zu schreiben kann man lernen!

In der Schreibwerkstatt erfahren Sie, wie sich die Kreativität hervorlocken lässt und was einen guten Text ausmacht. Mithilfe des vermittelten „Handwerks“ entwickeln Sie Ihre Themen, feilen an Ausdruck und Stil und hören obendrein Tipps und Tricks rund ums Schreiben.

Gleich, ob Sie lieber Kurzgeschichten, Autobiografisches, Gedichte oder einen Roman schreiben wollen, die Techniken des Kreativen Schreibens sind für alle Schreibvorhaben einsetzbar – auch im Alltag, denn sie helfen Ihnen bei Schreibaufgaben in Schule, Studium und Beruf.

Teresa JunekTeresa Junek studierte Tschechische Philologie und Geschichte. Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung am Institut für Kreatives Schreiben in Berlin und eine dreijährige Autorenausbildung am Institut für Angewandte Kreativitätspsychologie in München. Sie arbeitet als Literaturübersetzerin, als Dozentin und Coach für Kreatives Schreiben, sowie als Lehrbeauftragte an der Hochschule Ansbach.









Kurs ausgebucht. Warteliste
Eintägige Schreibwerkstatt

Wer gegen wen und warum?
Literarische Figuren und ihre Konflikte

Leitung: Arwed Vogel

Termin: Samstag 18. November 2017
Uhrzeit: 11.00 - 18.00 Uhr
Kursgebühr: 40 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Grundlage der Literatur ist das Verbrechen, schrieb Aristoteles. Konflikte treiben die Handlung voran und sind Grundlage der Spannungserzeugung. Manchmal übertreiben es die Figuren, meistens handeln sie aber ohne ausreichende Leidenschaft.

Das Ganze wirkt dann blutarm und wenig mitreißend. Wie finden aber wir das richtige Maß und wie steigern wir angemessen und Schritt für Schritt einen Konflikt zum Höhepunkt, so dass er nachvollziehbar, glaubhaft wirkt, dem Leser Hören und Sehen vergeht und er das Buch verschlingt.

In Theorie und zwei Übungen beschäftigen wir uns mit der Aktivität literarischer Figuren und ihren Konflikten.


Arwed VogelArwed Vogel unterrichtet seit über zwanzig Jahren Literarisches und Autobiographisches Schreiben an Volkshochschulen, Bildungswerken und der LMU München. Er publiziert als Schriftsteller Romane, Erzählungen und Essays und ist Mitglied im Landesvorstand des VS Bayern und
Medienrat der Schriftstellerorganisation.
www.literaturprojekt.com
.








Neuer Kurs
Eintägige Text-Werkstatt
Überrasch mich!
Der Wendepunkt und: Wie entwickle ich meine Geschichte?


Leitung:
Nataša Dragnić
Termin: Samstag 2. Dezember 2017
Uhrzeit: 10.00 - 18.00 Uhr
Kursgebühr: 40 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 10

Eine gute Geschichte muss spannend sein, sie muss wenigstens einen Wendepunkt haben und den Leser überraschen – egal ob sie eine oder tausend Seiten lang ist. Wie und wo wir diesen unerwarteten Moment finden und ihn in unserer Geschichte einbauen können, darüber sprechen wir in dieser Schreibwerkstatt.

Stärken und Schwächen des jeweiligen Textes bzw. des Wendepunktes werden in der Gruppe konstruktiv besprochen. Durch die Arbeit an den Manuskripten anderer lernen wir auch mit eigenen Texten kritischer umzugehen und werden so unser eigener Lektor.

Mit der Anmeldung reichen Sie Ihre Kurzgeschichte oder Ihr Romanexposé ein, nicht länger als 6 nummerierte Normseiten (30 Zeilen / 60 Anschläge), auf denen natürlich auch Ihr Name steht. Daraus wird ein Reader für alle Teilnehmer erstellt und elektronisch verteilt, damit sich alle auf alle Texte vorbereiten können.


Natasa DragnicNataša Dragnić, gebürtige Kroatin, schloss nach dem Germanistik- und Romanistikstudium in Zagreb eine Diplomatenausbildung ab. Seit 1994 lebt sie in Erlangen und ist als freiberufliche Fremdsprachen- und Literaturdozentin tätig. Für Ihre Kurzgeschichten und Essays erhielt sie Arbeits- und Aufenthaltsstipendien. Ihr Debütroman "Jeden Tag, jede Stunde" (DVA, 2011) wurde mit dem IHK-Kulturpreis der Stadt Nürnberg in der Sparte Literatur und dem August-Graf-von-Platen-Literaturförderpreis der Stadt Ansbach ausgezeichnet. Für „ihr schriftstellerisches Talent und Sensibilität“ bekommt sie den italienischen Premio Fondazione Francesco Alziator verliehen. Nach "Immer wieder das Meer" (DVA, 2013) und „Der Wind war es“ (ars vivendi, 2016) erscheint im August 2017 ihr vierter Roman „Einatmen, ausatmen“ (ars vivendi). Nataša Dragnićs Romane sind in rund 30 Sprachen zu lesen. Ihre Kurzgeschichten werden in der von Rafik Schami herausgegebenen Reihe „Sechs Sterne“ (ars vivendi) veröffentlicht.
www.natasa-dragnic.de

Kommentar einer Teilnehmerin einer früheren Text-Werkstatt:
"Prima organisiert und mit Nataša [Dragnić] natürlich sehr kompetent und konstruktiv und fröhlich. [...] Die Bibliothek wie immer ein wunderschöner Tagungsort."








Neuer Krimikurs
Was hätte Sherlock Holmes wohl dazu gesagt?
Gelungene Dialoge schreiben
Leitung: Leonhard F. Seidl
Termine: Samstag 9. Dezember 2017
Uhrzeit: 10.00 - 17.00 Uhr
Kursgebühr: 40 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Dialoge treiben auch in Krimis die Handlung voran. Nicht mit Messern oder Pistolen, sondern mit Worten. Ein Dialog verrät etwas über die Figuren und deren Motivation. Gelungene Dialoge in Krimis sind mal überraschend, mal witzig, mal kaltschnäuzig. In diesem Kurs werden mitreißende Dialoge anschaulich präsentiert, um die Teilnehmerinnen  und Teilnehmer in die hohe Kunst der gelungenen Dialoggestaltung einzuführen. In praktischen Übungen begeben sie sich dann auf die Suche nach dem unverwechselbaren Tonfall ihrer Figuren in einem spannenden Wortgefecht.

Leonhard F. SeidlLeonhard F. Seidl saß im Knast, um für die prämierte Arbeit „Beschriebene Blätter – Kreatives Schreiben mit straffälligen Jugendlichen“ zu recherchieren. Sein Debüt Mutterkorn wurde für den Förderpreis zum August Graf von Platen Literaturpreis nominiert. Den  Kriminalroman Genagelt lobte das TITEL-Kulturmagazin als „Kriminalliteratur vom Feinsten.“ Seidls Kurzkrimis erscheinen unter anderem im Münchner Merkur und im Donaukurier. 2017 erscheint Seidls dritter Kriminalroman Fronten in der renommierten Edition Nautilus. Leonhard F. Seidl führt seit Jahren Schreibwerkstätten durch und ist Dozent für Kreatives Schreiben an der Hochschule. Außerdem ist er Mitglied im Schriftstellerverband und im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

www.textartelier.de





WörterWiese Faltblatt 1. Halbjahr 2017

aktuelle WörterWiese-Schreibkurse 

Information und Anmeldung zu den Kursen unter
T. 0911-55 33 87 oder per Email an literatur@kultur-nord.org


Bitte beachten Sie auch die Zahlungsmodalitäten und Teilnahmebedingungen.

Kursprogramm 2. Halbjahr 2017 als PDF zum Download  
(ca. 7,1 MB) mit Anmeldeformular zum Selbstausdrucken







Anmelde- und Teilnahmebedingungen zu WörterWiese-Schreibkursen

Ihre Anmeldung (telefonisch, schriftlich oder per E-Mail) zu einem oder mehreren Schreibkurs/en ist verbindlich. Anmeldungen können nur bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl entgegengenommen werden. Die Zusage zur Kursteilnahme erfolgt ebenfalls telefonisch, schriftlich oder per E-Mail.

Nach Zusage zur Kursteilnahme bitten wir um Vorabüberweisung der Kursgebühr innerhalb von 30 Tagen auf folgendes Konto:
KUNO e.V. - Sparkasse Nürnberg.
IBAN: DE37 7605 0101 0001 1752 02 - BIC : SSKNDE77XXX
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel in stichwortartiger Kurzform an.

Die rechtzeitige, vollständige Zahlung ist Voraussetzung für Ihre Kursteilnahme. Wir behalten uns vor, Kursplätze anderweitig zu vergeben, falls die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der Zahlungsfrist eingegangen ist. Erfolgt die Anmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn wird die Teilnahmegebühr sofort fällig.

Abmeldungen bis 31 Tage vor Kursbeginn sind kostenfrei. Bei mehrteiligen Kursen gilt als Kurstermin der erste Termin. Erreicht uns die Abmeldung innerhalb von 30 Tagen vor Seminarbeginn, stellen wir Ihnen eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Kostenanteils in Rechnung, innerhalb von 7 Tagen und bei Nichterscheinen ab dem ersten Kurstag 100 %. Ihre Abmeldung muss schriftlich erfolgen. Die Ausfallgebühr entfällt, wenn ein/e geeignete/r Ersatzteilnehmer/in gefunden wird. Bei Buchung eines mehrteiligen Kurses ist die Stornierung einzelner Termine nicht möglich.

Der Veranstalter behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl einen Kurs abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlten Gebühren in voller Höhe zurückerstattet. Dies gilt auch bei Kursabsagen aufgrund höherer Gewalt. Darüber hinaus können keine weiteren Ansprüche gegenüber dem Veranstalter geltend gemacht werden.